Der Verein seit 1973

Der Judo Club Ford Saarlouis entstand 1973 durch den Zusammenschluss der beiden Saarlouiser Judo-Vereine, JJC Saarlouis und Ford-Judo-Freunde.
Bereits 1956 hatte Willi Rhein den JJC Saarlouis gegründet und damit den Grundstein für den Judosport in Saarlouis gelegt. Dieser Verein hatte in Mannschafts- und Einzelwettbewerben beachtliche Erfolge errungen.


1966 war er Südwestdeutscher Mannschaftmeister geworden und hatte bei den Deutschen Titelkämpfen den 5. Platz belegt. Der mehrfache Deutsche Meister und Dritte der Europameisterschaften 1970, Raimund Blaß, hatte seine sportliche Laufbahn in diesem Verein begonnen. 1969 hatte Paul Ulrich unter dem Dach der Ford-Freizeit-Organisation die Ford-Judo-Freunde gegründet, die schon bald bei Inter-Ford-Turnieren erfolgreich waren.


Beide Saarlouiser Judo-Vereine arbeiteten von Anfang an gut zusammen, so dass ein Zusammenschluss nahe lag. In einer gemeinsamen Versammlung wurde ein neuer Verein gegründet, der sich den Namen "Judo Club Ford Saarlouis e.V. " gab.
1974 wurde er beim Amtsgericht eingetragen.

 

Seit dieser Zeit gab es eine Vielzahl von Platzierungen auf nationalen und internationalen Meisterschaften.

Judo Zentrum Saarlouis

Kurt-Schumacher-Allee 131

66740 Saarlouis

(neben Freibad Saarlouis-Steinrausch)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Judo Club Ford Saarlouis e. V.